Klaus Reckers hat sich vor 13 Jahren für eine Photovoltaikanlage auf seinem Dach in Werne entschieden. Er würde sich auch wieder dafür entscheiden.
Klaus Reckers hat sich vor 13 Jahren für eine Photovoltaikanlage auf seinem Dach in Werne entschieden. Er würde sich auch wieder dafür entscheiden. © Carina Strauss
Immobilien

Photovoltaikanlagen in der Region – „Will keine verbrannte Erde hinterlassen“

Der Ausbau von Photovoltaikanlagen wird vielerorts vorangetrieben. Warum sich Hausbesitzer dafür entscheiden und was es zu beachten gilt, erklären ein Werner und die „EnergieAgentur.NRW“.

Die Teilnahme am „Wattbewerb“, Infoveranstaltungen zu Photovoltaikanlagen und telefonische Beratungen – auch in Werne soll sich etwas tun in Sachen erneuerbare Energien. Doch was bringt eigentlich die Hausbesitzer in Werne dazu, sich eine solche Anlage auf das Dach zu setzen?

Dachausrichtung „nicht mehr so entscheidend“

Hausbesitzer überzeugt von PV-Anlage

Brandschutzvorschriften verkleinern nutzbare Dachfläche

Veranstaltungen zum Thema PV-Anlagen:

Alternativen sind teuer

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und aufgewachsen an der Grenze zwischen Ruhrpott und Münsterland, hat Kommunikationswissenschaft studiert. Interessiert sich für Tiere, Kultur und vor allem für das, was die Menschen vor Ort bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.