Auf dem Markt am Freitag (17. Juli) hat die Polizei die Bürger über die Maschen Enkeltrick und falscher Polizist informiert. In Werne hatten Betrüger mehrere zehntausend Euro von Senioren erbeutet.
Auf dem Markt am Freitag (17. Juli) hat die Polizei die Bürger über die Maschen Enkeltrick und falscher Polizist informiert. In Werne hatten Betrüger mehrere zehntausend Euro von Senioren erbeutet. © Eva-Maria Spiller
Enkeltrick und falsche Polizisten

Polizei zu Enkeltrick-Betrug: „Wir kommen an die Senioren gar nicht dran“

Weil Betrüger in Werne mehrere zehntausend Euro erbeutet haben, indem sie sich als falsche Polizisten und Enkel ausgaben, hat die Polizei den Wochenmarkt genutzt, um Bürger zu informieren.

In der vergangenen Woche haben Betrüger, entweder als falsche Enkel oder als falsche Polizisten, gleich zwei Mal „erfolgreich“ Werner Senioren um ihr Geld gebracht. Insgesamt erbeuteten sie am 7. und 10. Juli mehrere zehntausend Euro an Bargeld sowie Schmuck. Und das, obwohl die Polizei immer und immer wieder eindringlich vor genau diesen Maschen warnt.

Sonderfall Corona: „Wir kommen an die Senioren gar nicht dran“

LKA meldet 22.956 Fälle falscher Polizisten in NRW in 2019

Diese Tipps gibt die Polizei älteren Menschen, um sich zu schützen

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.