Auf der RB50-Linie der Eurobahn zwischen Dortmund und Münster kommt es am Donnerstagmittag zu Verspätungen. © Eurobahn
Mit Video

RB 50 und 51: Zugausfälle am Freitagmorgen zwischen Dortmund und Münster

Auf der Zugstrecke Dortmund - Münster ging am Freitagmorgen (19. November) nichts mehr - eine Stellwerkstörung sorgte dafür, dass die Strecke nach Lünen und Werne über Stunden nicht befahrbar war.

Auf der Bahnstrecke zwischen Dortmund, Lünen und Münster (RB 50 und 51) konnten am Freitagmorgen (19. November) keine Züge fahren. Pendler, die sich auf dem Weg von Münster nach Dortmund befunden haben, mussten nach 30 Minuten Wartezeit im Bahnhof Dortmund-Kirchderne aussteigen oder mit dem Zug wieder zurück nach Münster fahren. Nichts ging mehr, auch nicht in die Gegenrichtung von Dortmund nach Münster.

Teilausfälle und Verspätungen waren die Konsequenz

Grund dafür war eine Stellwerksstörung, die bis 10.30 Uhr anhielt. Die sorgt dafür, dass die Fahrstraßen samt Weichen und Signalen, die die Regionalbahn „Der Lüner“ sonst immer fährt, nicht gestellt werden konnten. Techniker begaben sich auf Ursachenforschung und konnten das Problem, einen technischen Fehler, noch am Vormittag beheben.

Bevor der Zugverkehr aber wieder seine gewohnte Strecke fahren konnte, mussten Pendler wegen vorheriger Fahrten zeitweise mit Verspätungen von bis zu 20 Minuten rechnen. „Der Zugverkehr musste erst wieder anlaufen“, so eine Bahnsprecherin. Kurz darauf sei der Verkehr wieder normal gelaufen.

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.