Red Ivy aus Werne tritt wieder auf und zeigt eine ganz besondere Geste

hzBand-Auftritt in der Corona-Krise

Zum zweiten Mal in diesem Jahr tritt die Band Red Ivy aus Werne wieder vor Publikum auf. Tolle Geste: Sie lädt befreundete Bands ein und gibt bewusst Bühnenzeit und einen Teil der eigenen Gage ab.

Werne

, 06.10.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wieder ein Auftritt für die Band Red Ivy aus Werne: Die Alternative-Rock-Band spielt am Samstag (10. Oktober) im Jovel Münster erneut vor Publikum. Und dieses Mal machen sie das nicht allein.

Denn die fünf Bandmitglieder Hannah Wetter, Tobias Schroer, Benedikt Schulz, Felix Möller und Jean-Michel Kellermann haben befreundete Bands eingeladen, an dem Abend ebenfalls ein Konzert zu geben. Dafür verzichten Red Ivy, die von den Betreibern des Jovel angefragt wurden, selbst nicht nur auf Bühnenzeit, sondern auch auf Geld. Denn die Gage für den Abend teilen sich die drei Bands auf.

Red Ivy aus Werne lädt zusätzlich Bands ein

„Wir wollten anderen Bands auch die Chance geben, zu spielen. Mit mehreren Bands ist es noch schöner und wir wollen das gemeinsam richtig zelebrieren“, sagt Sängerin Hannah Wetter (23) aus Werne. Mit dabei sind die Indie Pop/Rock-Band Annie‘s Style aus Münster und die Rock-Band Schimmerling aus Hamburg.

Die Bandmitglieder von Red Ivy hatten selbst die Planung für den Abend in die Hand genommen und die anderen Bands angefragt. „Sie wollten beide sofort dabei sein und haben sich natürlich total gefreut“, erzählt Hannah Wetter. Sie und ihre Bandkollegen wissen nur zu genau, wie schwierig es ist, überhaupt einen Auftritt in der Corona-Krise zu bekommen.

Bühnenzeit und Gage werden geteilt

Nach langer Durststrecke - der letzte Auftritt lag dort schon mehr als acht Monate zurück - konnte die Band am 22. August das erste Mal in diesem Jahr wieder vor Publikum spielen. Bei der Veranstaltungsreihe „Summer Events“ in Münster sahen Red Ivy auch den Aufritt von Schimmerling.

Das gefiel den fünf Bandmitgliedern so gut, dass sie die Hamburger Rock-Band nun selbst für den Auftritt am kommenden Wochenende angefragt haben. Beide Bands sind den Mitgliedern von Red Ivy bekannt. Mit Annie‘s Style wollten sie schon länger gemeinsam etwas auf die Beine stellen, erzählt Hannah Wetter. Mit den beiden Bands teilen sich Red Ivy nun die Bühnenzeit. Jeweils ein Set von 45 Minuten spielen die Bands ab 19 Uhr im Jovel.

Jetzt lesen

Die Mitglieder von Red Ivy, die die anderen Bands bewusst mit ins Programm genommen haben, teilen sich auch die Gage mit den anderen Musikern. Dabei ging es vor allem zunächst darum, die Kosten - etwa die Fahrtkosten der Band Schimmerling aus Hamburg - zu kompensieren. Und die Bühnentechniker bringen Red Ivy ebenfalls selbst mit. „Das sind unsere Freunde. Ansonsten würde das auch gar nicht gehen. Wir müssen nämlich nicht in Vorkasse gehen“, erklärt Hannah Wetter. Denn eins ist klar: In diesen Zeiten kann solch ein Auftritt auch schnell wieder abgesagt werden, wenn sich die Corona-Zahlen wieder ändern sollten.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Im Outdoor-Bereich im Jovel Münster ist Platz für insgesamt 196 Gäste. Maximal acht Personen dürfen an einem Tisch sitzen. Tanzen ist nur an den Plätzen erlaubt. Karten für das Konzert von Red Ivy, Annie‘s Style und Schimmerling gibt es im Vorverkauf online unter www.jovel.de für 10 Euro und an der Abendkasse für 12 Euro.
Lesen Sie jetzt