Rolf Grüter macht nach 39 Jahren die Tür beim Herrenmodehaus Kroes zu

Ruhestand

WERNE Wie viele Hemden, wie viele Hosen er verkauft hat, das weiß er nicht. Aber Rolf Grüter weiß, dass er es 39 Jahre lang gern getan hat.

von Von Irene Steiner

, 01.07.2009, 15:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rolf Grüter macht nach 39 Jahren die Tür beim Herrenmodehaus Kroes zu

Rolf Grüter verlässt Kroes nach 39 Jahren und überlässt das Feld seinem Nachfolger Christof Schmersträter.

„Das wichtigste ist, dass man erkennt, was der Kunde wirklich möchte“, fasst Grüter seine lange Erfahrung zusammen, die er auch als Ausbilder weitergegeben hat. Zum Beispiel an Christof Schmersträter. Der 33-Jährige übernimmt die Leitung der Herrenabteilung. Im Ruhestand kann sich Rolf Grüter nun um all die Dinge kümmern, für die sonst zu wenig Zeit blieb: Kochen zum Beispiel. „Da entlaste ich jetzt meine Frau.“ Die Kollegen statteten ihn um Abschied mit einer Sammlung von Lieblingsrezepten aus, ergänzt durch zwei Körbe, üppig gefüllt mit frischen Zutaten.

Oder Angeln. Ab und an findet man Rolf Grüter früh am Morgen an der Lippe. Und da geht es ihm nicht nur um Fische: „Da kann man den Eisvogel sehen, das ist toll“, freut sich Rolf Grüter. Oder Haus, Hof, Garten. Und Reisen: „Wir planen eine große Reise nach Norwegen.“

Lesen Sie jetzt