Schülerfirma des GSC aus Werne verpasst Titel als bestes Schülerunternehmen

Schulen in Werne

2018 wurde die Schülerfirma des Werner St.-Christophorus-Gymnasiums zur besten Schülerfirma Deutschlands gewählt. Auch die Firma „Earthperiments“ stand im Finale. Zum Titel reicht es nicht ganz.

Werne

, 13.11.2020, 12:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Den Titel als beste Schülerfirma Deutschlands knapp verpasst: Die Schülerfirma „Earthperiments“ des St.-Christophorus-Gymnasiums in Werne ist bis ins Finale des Bundes-Schülerfirmen-Contests gekommen.

Den Titel als beste Schülerfirma Deutschlands knapp verpasst: Die Schülerfirma „Earthperiments“ des St.-Christophorus-Gymnasiums in Werne ist bis ins Finale des Bundes-Schülerfirmen-Contests gekommen. © Tim Stohlmann (A)

Die Messlatte lag sehr hoch: 2018 hatte das Schülerunternehmen „dot. - Drummel on Tour“ mit dem gleichnamigen Europa-Buch den Titel als beste Schülerfirma Deutschlands gewonnen. Dieses Mal trat die Firma „Earthperiments“ des St.-Christophorus-Gymnasiums (GSC) in Werne beim Bundes-Schülerfirmen-Contest an.

Die Schüler rechneten sich gute Chancen aus, schließlich standen sie lange auf Platz zwei der Abstimmungsphase. Im September dann wurde bekannt gegeben, dass sie es unter die Top 10 von insgesamt 209 teilnehmenden Schülerfirmen geschafft haben.

Schülerfirma aus Werne belegt Platz sieben

In einer digitalen Preisverleihung am Donnerstag (12. November) wurden die Sieger und die Zweit- und Drittplatzierten verkündet. Am Ende hatte es für „Earthperiments“ aus Werne doch nicht gereicht. Die Schüler aus Werne belegten Platz sieben. Als beste Schülerfirma Deutschlands wurde „SchoCana“ aus Würzburg gekürt, die mit dem Verkauf von Schokolade einen Beitrag zum Umweltschutz liefern will.

Auch die 19 angehenden Abiturienten der Werner Schülerfirma hatten sich mit ihrer Geschäftsidee dem Klimawandel gewidmet. Sie produzierten und vermarkteten das Kinderbuch mit dem Titel „Eine Reise um den Planeten - Was passiert mit unserem Klima?“.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt