In Windeseile war das Groß-Fahrgeschäft „Mr. Gravity“ abgebaut und hat Werne bereits am Mittwochmorgen wieder verlassen.
In Windeseile war das Groß-Fahrgeschäft „Mr. Gravity“ abgebaut und hat Werne bereits am Mittwochmorgen wieder verlassen. © Jörg Heckenkamp
Sim-Jü Werne

Sim-Jü-Schausteller haben Werne in Windeseile verlassen

Nach vier ereignisreichen Volksfest-Tagen auf Sim-Jü haben die Schausteller Werne in Windeseile verlassen. Selbst ein Groß-Fahrgeschäft wie „Mr. Gravity“ auf dem Marktplatz war blitzschnell abgebaut.

Die viertägige Sim-Jü-Kirmes 2021 in Werne ging am Dienstagabend, 26. Oktober, zu Ende. Bis gegen 22 Uhr war an den Ständen und Karussells noch Betrieb. Danach hieß es für viele Schausteller: Abbau in Windeseile. Sie wollen Werne schnell verlassen. Nicht, weil es ihnen hier nicht gefallen hätte. Sondern weil der nächste Rummel ansteht.

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.