Fliesen, Fett und Doppeldrehkreuz: Solebad schließt im Oktober für Revisionsarbeiten

hzSolebad Werne

An einigen Stellschrauben muss noch gedreht werden. Zehn Tage lang hat das Solebad im Oktober geschlossen. Nun hat Badleiter Jürgen Thöne verraten, welche Arbeiten in dieser Zeit anstehen.

Werne

, 25.09.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Revisionsarbeiten ein halbes Jahr nach der Eröffnung? Was kann da geplant sein? Wie berichtet, schließt das Solebad Werne in der Zeit vom 21. bis 31. Oktober – also auch während der Kirmestage vom 26. bis 29. Oktober.

Während sich die Karussells am Hagen drehen, „haben wir sowieso keinen Parkplatz“, sagt Badleiter Jürgen Thöne. Die Gelegenheit ist günstig, das war sie während Sim-Jü bereits in den vergangenen Jahren.

Doppel- statt Einzeldrehkreuz

Anstehende Arbeiten gibt es, auch wenn sich das neue Bad Mitte Oktober erst im sechsten Monat seines laufenden Betriebs befindet. „An der genauen Planung sind wir dran“, sagt Thöne. Stand jetzt wird die größte Baustelle während dieser Revisionszeit das Drehkreuz sein, das den Übergang zwischen Sole- und Familienbereich regelt.

Jetzt lesen

„Mit dem Einzeldrehkreuz haben wir an den Starklasttagen Probleme“, sagt Thöne. So wird es durch ein Doppeldrehkreuz ersetzt, das in Zukunft die gewünschte Betriebssicherheit gewährleisten soll.

Im regulären Badebetrieb hätte man die Arbeiten nicht durchführen wollen, sagt Thöne. Die Revisionszeit biete sich an. Einen Monat müssen die Badegäste nun noch mit dem Einzeldrehkreuz leben. Läuft alles nach Plan, dürften auch die Starklasttage in Zukunft kein Problem mehr darstellen.

Wartung des Hubbodens im Multifunktionsbecken

Weitere Bausteine werden Sole- und Multifunktionsbecken sein. Wie Jürgen Thöne berichtet, werde das Wasser aus beiden Becken abgelassen. „Im Solebad müssen wir an zwei Stellen an den Fliesen arbeiten.“

Sowieso müssten die ein oder anderen Fliesenschäden behoben werden. „Wir haben Zehntausende Fliesen verlegt“, sagt Thöne. Die Schadensblianz liege im normalen Bereich.

Jetzt lesen

Im Multifunktionsbecken steht die Wartung des Hubbodens an. „Hier gibt es eine leichte Überfettung“, sagt Thöne. Beim Einbau des Bodens hätten es die Arbeiter wohl gut gemeint.

Modellboot-Tag und Halloween-Party

Die Wartung des Freibades, das seit dem 15. September geschlossen hat, sei hingegen nicht unbedingt nötig. Hier findet am kommenden Sonntag (29. September, 10 Uhr) noch der Modellboot-Tag statt, mit dem das Solebad Werne die Freibad-Abschluss-Tradition wieder aufleben lassen möchte.

Die Filteranlage sei bereits außer Betrieb, weil man für den Modellboot-Tag kein Badewasser mehr benötigt. Auch danach soll das Wasser zum Schutz des Freibades in dem 50-Meter-Sportbecken bleiben.

Nach den Revisionsarbeiten will das Solebad am 1. November wieder den regulären Badebetrieb aufnehmen. Für die Halloween-Party am 31. Oktober wird der Kartenvorverkauf in den kommenden Tagen beginnen.

Halloween-Party im Solebad:
  • Die Revisionsarbeiten im Solebad Werne, Am Hagen 2, enden am 31. Oktober mit einer großen Halloween-Party im Innenbereich. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht, Jürgen Thöne weist aber darauf hin, dass es keine Kinderparty sein wird.
  • Einlass ist am Donnerstag, 31. Oktober, um 18 Uhr.
  • Die Karten kosten im Vorverkauf 13 Euro (Abendkasse 15 Euro) und werden erhältlich sein im Solebad, bei Bücher Beckmann an der Magdalenenstraße und in der Tourist-Info am Markt.
  • Der VVK hat noch nicht begonnen. Wann er startet, wolle man in den kommenden Tagen bekannt geben.
  • Nach Halloween will das Solebad ab dem 1. November wieder seinen regulären Badebetrieb aufnehmen. Jürgen Thöne hofft, dass die Revisionsarbeiten nach Plan verlaufen.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt