Rund 150 Aktive zählt die Freiwillige Feuerwehr Werne. Aber reicht das, um die steigende Zahl der Einsätze langfristig stemmen zu können?
Rund 150 Aktive zählt die Freiwillige Feuerwehr Werne. Aber reicht das, um die steigende Zahl der Einsätze langfristig stemmen zu können? © Feuerwehr Werne
Feuerwehr

Stadt bezieht Stellung: Braucht Werne eine Berufsfeuerwehr?

Es ist eine Schnapszahl, über die niemand lacht: Zu 444 Einsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Werne 2020 ausrücken. Der Wunsch nach einer Berufsfeuerwehr wächst. Doch wie stehen die Chancen?

Die Aussage von Wernes Feuerwehr-Chef Thomas Temmann wirkte wie eine Anmerkung, die man mal eben so nebenbei fallen lässt. Die mit einer leisen Hoffnung verbunden ist – bei der dem Betroffenen aber selbst klar zu sein scheint, dass die Chancen, sein Wunsch gehe in Erfüllung, eher bescheiden sind. Wenn die Zahl der Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr weiterhin so hoch sei, müsse man darüber nachdenken, hauptamtliche Kräfte einzustellen, sagte der Wehrführer in der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Soziales, öffentliche Ordnung, Integration und Inklusion.

Werne hat Ausnahmegenehmigung für seine Feuerwehr

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1984 in Dortmund, studierte Soziologie und Germanistik in Bochum und ist seit 2018 Redakteur bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.