Tiguan rast unter Lastwagen - Ein Toter

Zwischen Werne und Ascheberg

Der Fahrer eines VW Tiguan ist am Mittwoch bei einem schweren Unfall auf der A1 ums Leben gekommen. Der Mann (47) war auf der rechten Spur mit voller Wucht unter einen bremsenden Lastwagen gefahren. Die Sperrung der A1 in Fahrtrichtung Bremen zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum-Werne und Ascheberg ist mittlerweile aufgehoben.

ASCHEBERG

, 18.02.2015, 12:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Angaben der Polizei vor Ort soll die A1 Richtung Norden noch bis etwa 15 Uhr gesperrt sein. Ein Rettungshubschrauber hat mittlerweile einen Verletzten abtransportiert: einen Mann, dessen Identität zunächst unklar war.

Der Mann war im VW Tiguan auf der rechten Spur unterwegs und offenbar noch mit hoher Geschwindigkeit unter den Lastwagen vor ihm gerast. Das Auto steckte bis zu den Vordersitzen fest.

Die A1 zwischen Anschlussstelle Hamm-Bockum-Werne und Ascheberg bleibt zunächst in Richtung Bremen gesperrt. Inzwischen staut sich der Verkehr davor auf einer Länge von etwa zwei Kilometern. Die Polizei empfiehlt den Autofahrern, am Kamener Kreuz auszuweichen. Auch in die Gegenrichtung bildete sich vor Ascheberg ein Stau.

Wir berichten weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt