Typisches Bild: Bei der Eröffnung der Sim-Jü-Kirmes ist traditionell viel los in Werne. Dicht gedrängt ein Volksfest feiern? Das ist in Corona-Zeiten undenkbar. Großveranstaltungen sind bis Ende Oktober verboten. Kann es dennoch eine Ausnahmeregelung für Sim-Jü geben?
Typisches Bild: Bei der Eröffnung der Sim-Jü-Kirmes ist traditionell viel los in Werne. Dicht gedrängt ein Volksfest feiern? Das ist in Corona-Zeiten undenkbar. Großveranstaltungen sind bis Ende Oktober verboten. Kann es dennoch eine Ausnahmeregelung für Sim-Jü geben? © Jörg Heckenkamp (A)
Sim-Jü in Werne

Trotz des Verbots: Könnte Sim-Jü dank Ausnahmeregelung doch stattfinden?

Großveranstaltungen sind bis mindestes Ende Oktober verboten. Es sei denn, es gibt Ausnahmegenehmigungen, weil ein Hygienekonzept vorgelegt wird. Ist die Sim-Jü 2020 so doch noch zu retten?

Sim-Jü wird 2020 abgesagt. Davon gehen die Verantwortlichen derzeit aus. Denn Großveranstaltungen sind in ganz Deutschland bis mindestens Ende Oktober verboten. Nordrhein-Westfalen geht – mal wieder – einen eigenen Weg und möchte laut Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) Ausnahmen geltend machen.

„Es sieht für Sim-Jü schlecht aus“

Begrenzte Besucherzahl und Zeiten in Werne undenkbar

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.