Hubertus Steiner (l.) und die Gesellschaft der Musikfreunde hatten Aleksey Semenenko zu einem Konzert in Werne erwartet. Doch daraus wird nichts. Die Gründe sind dramatisch.
Hubertus Steiner (l.) und die Gesellschaft der Musikfreunde hatten Aleksey Semenenko zu einem Konzert in Werne erwartet. Doch daraus wird nichts. Die Gründe sind dramatisch. © Musikfreunde / Montage Püschner
Ukraine-Krieg

Ukrainischer Musiker sollte in Werne spielen – und sitzt nun im Kriegsgebiet fest

Er hätte am Donnerstag bei einem Klassik-Konzert der Gesellschaft der Musikfreunde auftreten sollen. Nun sitzt Aleksey Semenenko in der Ukraine fest. In Werne ist man in großer Sorge.

Eigentlich sollten Aleksey Semenenko (Violine) und seine Frau Inna Firsova (Klavier) am Donnerstag (17. März) um 20 Uhr im Bürgersaal des Alten Rathauses auf der Bühne stehen und unter anderem Werke von Mozart und Beethoven spielen. Doch daraus wird nichts. Denn der Musiker sitzt in der Ukraine fest. „Das ist dramatisch. Ich war sehr betroffen, als ich davon erfahren habe“, sagt Hubertus Steiner.

Konzert im Rathaus findet in anderer Besetzung statt

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1984 in Dortmund, studierte Soziologie und Germanistik in Bochum und ist seit 2018 Redakteur bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.