Umzug für Kosmetikhaus dauert an: Suche nach neuer Immobilie gestaltet sich schwierig

hzEinzelhandel in Werne

Renata Kassner hat ihr Kosmetikhaus an der Steinstraße 27 kürzlich aufgegeben. Die Suche nach einem neuen Geschäft gestaltet sich schwierig - obwohl es viel Leerstand in der Fußgängerzone gibt.

Werne

, 02.02.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum Jahreswechsel hat Renata Kassner (49) ihr Kosmetikhaus in der Steinstraße 27 geschlossen. Die Immobilie, die sich über drei Etagen und 250 Quadratmeter erschließt, wurde der Kosmetikerin zu groß. Vor allem weil sie in den vergangenen Jahren nur noch eine Mitarbeiterin beschäftigte.

Nach viereinhalb Jahren an der Steinstraße 27 möchte sich Renata Kassner nun verkleinern. Sie sucht ein kleineres Ladenlokal mit einer Größe von 80 Quadratmetern. Doch sie wurde bislang noch nicht fündig, wie sie auf Anfrage mitteilt.

Kleines Geschäft in der Fußgängerzone gesucht

Sie habe sich zwar schon einige Geschäfte angeschaut, eine Unterschrift unter einen Mietvertrag gab es allerdings noch nicht. Renata Kassner, die seit 20 Jahren als Kosmetikerin in Werne arbeitet, möchte nach eigenen Angaben wieder ein Geschäft in der Fußgängerzone eröffnen.

An ihrer Seite wird dann wieder ihre einzige Mitarbeiterin Sevil Akkus sein. Von zuvor sechs Mitarbeiterinnen ist Akkus die einzige, die noch im Kosmetikhaus arbeitet. Auch die schwierige Suche nach Fachpersonal habe sie dazu bewogen, sich zu verkleinern, erklärt Kassner.

In die Räume an der Steinstraße 27 sind mittlerweile zwei junge Unternehmer gezogen, die sich um die Vermittlung von Energieverträgen vor Ort kümmern.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt