Unwetter in Werne

Unwetter in Werne: 20 Feuerwehrleute in Bereitschaft auf der Wache

In der Nacht zu Mittwoch (30. Juni) war schweres Unwetter für Werne angesagt. Als die Feuerwehren im Kreis Unna zu den ersten Unwettereinsätzen ausrückte, brachte sich auch die Feuerwehr Werne in Stellung.
In Werne-Stockum gab es am Donnerstagmorgen einen Feuerwehreinsatz wegen des Sturmtiefs Goran.
In Werne-Stockum gab es am Donnerstagmorgen einen Feuerwehreinsatz wegen des Sturmtiefs Goran. © Feuerwehr Werne

Über NRW ist ab Dienstagabend (29. Juni) ein Unwetter gezogen. Auch im südlichen Kreis Unna hat es unwetterbedingte Einsätze gegeben – etwa in Fröndenberg und Unna. Und im Nordkreis – Werne eingeschlossen – sollte das nach der Vorhersage ebenso aussehen. Doch Werne ist von schweren Unwetterschäden verschont geblieben.

Nach den Meldungen aus Fröndenberg und Unna hatte die Feuerwehrleitung in Werne gegen 22.20 Uhr rund 20 Kollegen in die Wache gerufen, um sich in Bereitschaft zu halten. Als reine Vorsichtsmaßnahme, wie Oberbrandmeister Tobias Tenk auf Nachfrage der Redaktion erklärte, um im Falle eines richtigen Unwetters einsatzbereit zu sein. Allerdings wurde die Einsatzbereitschaft gegen 23 Uhr wieder aufgelöst, weil das Unwetter scheinbar über Werne hinwegzog.

Kleiner Baum fällt auf Feldweg im Grünen Winkel

Doch gegen 0.15 Uhr musste die Feuerwehr dann doch noch raus: Im Grünen Winkel war ein Baum von 10 Zentimetern Durchmesser auf einen Feldweg gefallen, den die Feuerwehr beseitigte. In der Nacht zu Donnerstag soll noch einmal viel Regen fallen, der Tag soll ebenso regnerisch anfangen. Am Mittag und am Abend können Böen zwischen 41 und 46 km/h auftreten. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Donnerstag im Norden und Osten Deutschlands vor markantem Gewitter mit Starkregen. Unwetter sei nicht ausgeschlossen, aber deutlich weniger wahrscheinlich als am Mittwoch.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.