Amtliche Unwetterwarnung vom Deutschen Wetterdienst - Was bedeutet das für Werne Karibisch?

hzWetter in Werne

Es ist amtlich: Der Deutsche Wetterdienste hat eine Unwetterwarnung für Werne rausgegeben. Sturmböen, Hagel und Gewitter sind möglich. Wir haben nachgehört, was das für Werne Karibisch bedeutet.

Werne

, 19.06.2019, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zittern und bangen haben am Mittwoch nicht viel gebracht. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung verschickt. Schwere Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel können in Werne auftauchen.

Während die Aufbauarbeiten für Werne Karibisch am Mittwochmorgen noch gut liefen, grummelte es am Mittag bereits und erster Regen setzte ein. Geht Werne Karibisch im Starkregen unter?

Ruschenbaum: „Wenn es zu schlimm wird, müssen wir reagieren“

„Wir beobachten ständig, wie sich das Wetter verhält“, sagt David Ruschenbaum von Werne Marketing. Man hoffe, dass das schlimmste an Werne vorbeigehe. „Doch wenn es tatsächlich zu schlimm wird, müssen wir reagieren.“

Der Deutsche Wetterdienst spricht von möglichem Starkregen, Gewitter und Sturmböen mit bis zu 80 km/h , die zwischen 14 und 15 Uhr am Mittwoch, 19. Juni, auch durch Werne fegen könnten. Doch das war noch nicht alles.

Auch zwei bis drei Zentimeter dicke Hagelkörner könnten im besagten Zeitraum fallen. Das kann so kommen, muss es aber nicht zwangsläufig, wie Vorabinformationen des Deutschen Wetterdienstes zuletzt gezeigt haben. Darüber hinaus gibt es auch eine Vorabwarnung, die bis Donnerstag, 20. Juni, um 3 Uhr nachts gilt. Die Veranstalter sind trotzdem für den Fall der Fälle gerüstet.

„Wir haben viele Sonnenschirme, die wir auch als Regenschirme nutzen können“, sagt Gianni Murawski (20) vom Veranstalter-Team. Dementsprechend sei man zunächst nicht besorgt.

So läuft es, wenn Unwetter eintreffen sollte

Auch das Ordnungsamt ist eingeweiht in die Situation. „Wenn eine endgültige Unwetterwarnung verschickt wird, informiert uns der Kreis Unna und dann nehmen wir Kontakt zum Veranstalter auf“, sagte Jürgen Menke vom Ordnungsamt Werne noch am Mittwochmorgen.

Im Anschluss müsse der Veranstalter bestimmen, wie zu handeln ist. Doch zunächst passiert erst einmal nichts. „Es wird immer viel gesagt, aber was letztlich wirklich eintrifft, ist eine andere Sache“, so Jürgen Menke.

Veranstalter fühlt sich gut gerüstet

Der Veranstalter von Werne Karibisch fühlt sich ebenfalls gut gerüstet. „Wir sind nicht zum ersten Mal hier in Werne und haben die Erfahrung gemacht, dass auch schlechtes Wetter die Leute nicht abschreckt“, sagt Murawski.

Mit Live-Musik und guter Stimmung wolle man das möglicherweise schlechte Wetter ausgleichen. Werne Karibisch startet am Mittwoch, 19. Juni 2019, um 16 Uhr und läuft über fünf Tage bis Sonntag, 23. Juni.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt