In Sachen Familien- und Erbrecht informiert unser Familienrechts-Experte Leander Müller in dieser Kolumne über häufige Rechtsfälle in Familien.
In Sachen Familien- und Erbrecht informiert unser Familienrechts-Experte Leander Müller in dieser Kolumne über häufige Rechtsfälle in Familien. © Optik Klose
Familienrecht im Kreis Unna

Vorerbe, Nacherbe, Vermächtnis: Das gilt es beim Thema Erbe zu beachten

Wer vererben möchte oder zum Erben ernannt wurde, hat einige rechtliche Schritte zu gehen. Doch das Erbe ist nicht die einzige Form, seine Hinterbliebenen zu bedenken. Unser Familienrechts-Experte erklärt.

Vorerbe, Nacherbe, Ersatzerbe, Schlusserbe, Vermächtnisnehmer – viele ähnliche Begriffe, doch wissen Sie worin der Unterschied besteht? Zunächst die gute Nachricht für den nicht juristisch vorgebildeten Verfasser eines Testamentes: Ein Testament kann handschriftlich auch von einem Laien verfasst werden und durchaus wirksam sein. Sollte ein juristischer Fachbegriff darin nicht korrekt verwendet worden sein, kann man immerhin noch die Hoffnung haben, das Rechtsanwälte und Richter nicht nur dem konkreten Wortlaut verhaftet sind.

Stellung als Nacherbe kann zu Geld gemacht werden

Mehr Inhalte exklusiv für junge Familien

Verwendung der richtigen Begriffe beim Erbe ist wichtig

Der Familienrechts-Experte

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.