Vorfreude auf Hol di fast

WERNE Die Jecken können sich freuen. Nur noch wenige Wochen, dann haben die Narren wieder Hochzeit. Besonders die Narren der Kolpingsfamilie Werne füllen wieder den Saal - wenn es heißt: Hol di fast.

03.01.2008, 13:06 Uhr / Lesedauer: 2 min
Vorfreude auf Hol di fast

Die Neustadtfunken aus Leverkusen sind wieder zu Gast in Werne und sorgen für Stimmung.

Der Vorverkauf für die älteste Werner Karnevalssitzung "Hol di fast" der Kolpingsfamilie Werne ist gut angelaufen, aber es gibt noch sehr gute Karten in den beiden offiziellen Vorverkaufsstellen. Die große Prunksitzung geht  am Freitag, 1. Februar, zum 47. Mal über die Bühne.

Der Vorverkauf für die älteste Werner Karnevalssitzung "Hol di fast" der Kolpingsfamilie Werne ist gut angelaufen, aber es gibt noch sehr gute Karten in den beiden offiziellen Vorverkaufsstellen. Die große Prunksitzung geht  am Freitag, 1. Februar, zum 47. Mal über die Bühne.

Feuerwerk der guten Laune

Die Hol-di-fast-Aktiven um Organisationsleiter Jörg Weber haben ein rund vierstündiges Feuerwerk der karnevalistischen Unterhaltung und guten Laune auf die Beine gestellt, das im großen Kolpingsaal der Stadt Werne drei Tage vor Rosenmontag abgebrannt wird.

Rückblick  mit Humor

Tanz- und Showeinlagen, Gesang, Funkenmariechen und "Reden in de Bütt" sind einmal wieder die Zutaten für ein buntes Karnevalspotpourri, das unter dem Motto "Werne wie es singt und lacht, bei Hol di fast 2008" stattfindet. Steintor-Hennes wird das Stadtgeschehen in einem humoristischen Jahresrückblick auf die Schüppe nehmen.

 Die Neustadtfunken aus Leverkusen-Opladen sind mit ihren Gardetänzen und rheinischen Frohnatur ein Muss beim Kolping-Karneval und Kommandant Stefan Steinacker wird die starke rot-weiße Truppe samt Tanzpaar aus dem Funkenmariechen und dem Tanzoffizier gekonnt auf der Bühne einsetzen. Das Duo Mädnix wird mit kölschen Liedern den Saal am Ende wieder zum kochen bringen, bevor beim großen Finale alle Akteure noch mal aufziehen.

Im Anschluss an vier Stunden Sitzung schließt sich ab Mitternacht nahtlos der Tanz an, der ebenfalls ein fester Bestandteil jeder Hol-di-fast- Sitzung ist. Die vierköpfige Formation der Backstein-Combo aus Haltern legt los, sobald der Vorhang gefallen ist.

Die Karten kosten 14 Euro und für Kolpingmitglieder 12 Euro. Bei Abnahme eines ganzen Tisches zahlt man nur zehn statt zwölf Karten, also 140 statt 168 Euro. Dieses Angebot gibt es nur auf den Normalpreis.  Die Karten sind an den Vorverkaufsstellen: Elektro Ricke am Steinhaus 4, Tel. 4 53 57, und der Stadtmarketing GmbH (ehemals Verkehrsverein) am Markt 19, Tel. 53 40 80, erhältlich. Kartenanfragen und Reservierungen sind bei Organisationsleiter Jörg Weber, unter Tel. (0177) 459 37 67 oder per E-Mail unter joergweb@aol.com möglic

Lesen Sie jetzt