Was am Mittwoch in Werne wichtig wird: Gefährliche Raupen und Hitzefrei an Grundschulen

Werne kompakt

Der Eichenprozessionsspinner treibt weiter sein Unwesen - mit bösen Folgen für Menschen, die mit seinen Haaren in Kontakt kommen. Und wir klären heute, ob es an Grundschulen Hitzefrei gibt.

Werne

, 26.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Was am Mittwoch in Werne wichtig wird: Gefährliche Raupen und Hitzefrei an Grundschulen

So sehen die unschönen Auswirkungen aus, wenn man in Kontakt mit den Brennhaaren der giftigen Raupe kommt. © Andrea Wellerdiek

Das wird am Mittwoch wichtig:

  • Die Problematik rund um den Eichenprozessionsspinner, kurz EPS, scheint kein Ende nehmen zu wollen. RN-Redakeurin Andrea Wellerdiek berichtet von einer Werner Familie, welche die Folgen eines Kontaktes mit den Brennhaaren am eigenen Leib erfahren hat. Und wir lassen Werner Ärzte zu Wort kommen, wie es um die Behandlungsmethoden und die Anzahl der Betroffenen in ihren Praxen steht.
  • Hitzefrei an den Grundschulen in der Stadt? Man könnte denken, dass sei selbstverständlich. Schließlich sind die Temperaturen in dieser Woche hoch und die Klassenräume ordentlich aufgeheizt. Wir klären, ob tatsächlich alle Grundschulen Hitzefrei geben. Und schon mal eines vorweg: An einer Grundschule gibt es trotz der sommerlichen Hitze ein Sportfest.

Das sollten Sie wissen:

  • Die Temperaturen steigen in dieser Woche mächtig an. Über 30 Grad sind keine Seltenheit. Und genau deshalb gibt es in dieser Woche das unter Schüler so beliebte Hitzefrei. Welche weiterführenden Schulen aus Werne dabei sind, erfahren Sie hier (RN+).

  • Wieso nur fallen derzeit in Werne Ampelanlagen aus? Ein Klick und Sie wissen es.
  • Ersthelfer am Unfallort: Stefan Suttrop (52) aus Werne hat als Ersthelfer bei einem Unfall am Kiwitzheidweg in Stockum geholfen. Für den 52-Jährigen das Normalste auf der Welt und keine Heldentat. Eine besondere Auszeichnung bekam er kürzlich dennoch dafür (RN+).


Das Wetter:

Wieder Sommerwetter pur! Bis zu 16 Sonnenstunden, Höchsttemperaturen von 31 Grad und kein Wölkchen weit und breit. Auch in der Nacht bleibt es klar und die Quecksilberanzeige auf dem Thermometer geht auf 15 Grad zurück.

Das können Sie am Mittwoch in Werne und Umgebung unternehmen:

  • Ab ins Solebad: Alle Infos gibt’s hier.
  • Der ADFC lädt interessierte Radler zu einer gemeinsamen Radtour in die Umgebung ein. Treffpunkt und Start ist um 18 Uhr am Stadthaus, die Tour ist etwa 30 Kilometer lang.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt