Was am Wochenende in Werne wichtig wird: Reisebüros in der Krise und Advent in Herbern

Werne kompakt

„Es ist die reinste Katastrophe“, heißt es aus den Reihen der Werner Reisebüros über die aktuelle Situation auf dem Reisemarkt. Und: In Herbern werden Paten für die Türchen des lebendigen Adventskalenders gesucht.

Werne

, 10.10.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Reisebranche liegt sei Ausbruch der Corona-Pandemie am Boden. Werner Reisebüros schätzen ihre Verluste auf bis zu 95 Prozent.

Die Reisebranche liegt sei Ausbruch der Corona-Pandemie am Boden. Werner Reisebüros schätzen ihre Verluste auf bis zu 95 Prozent. © picture alliance/dpa

Das wird am Wochenende in Werne wichtig:

  • Reisen ist inzwischen, trotz der Corona-Krise, wieder möglich - zumindest theoretisch. Die Reisebranche leidet jedoch immer noch stark unter der Krise. Werner Reisebüros berichten von ihrer momentanen Lage. (RN+)
  • Die Herberner müssen trotz der Corona-Pandemie nicht auf ihren lebendigen Adventskalender verzichten. Die Veranstalter suchen jedoch noch Herberner, die ein Adventstürchen öffnen und planen.

Das sollten Sie wissen:

  • Die Absage der Mini-Sim-Jü war alternativlos. „Keiner hätte damit gerechnet, dass uns die Entwicklung im Kreis so schnell einholen wird“, erklärt Ordnungsdezernent Frank Gründken. Reaktionen zum Sim-Jü-Aus. (RN+)
  • Auch der Martinsmarkt in Werne am 8. November ist abgesagt worden. Das hat Ordnungsdezernent Frank Gründken am Freitagnachmittag auf Nachfrage bestätigt.
  • Auf die Absage der Mini-Sim-Jü folgen weitere Absagen: Auch einige verkaufsoffene Sonntage sind nun von der Stadt Werne mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen im Kreis Unna abgesagt worden.
  • Der Kreis Unna hatte für Mittwoch (7. Oktober) einen Coronafall für Werne gemeldet. Den gibt es aber offenbar gar nicht. Damit sinkt die Zahl der Infizierten von 133 wieder auf 132.
  • 39 neue Corona-Fälle am Freitag im Kreis Unna – und ein Inzidenzwert, der geringfügig weiter in den roten Bereich wandert. Die kritische Marke der Neuinfektionen ist weiterhin überschritten.
  • Die Zahl der Coronainfektionen im Kreis Coesfeld ist auch am Freitag (9. Oktober) erneut gestiegen. Acht neue Fälle wurden bekannt. Unter den Betroffenen sind wieder Menschen aus Olfen.
  • Nicht älter als 48 Stunden dürfen Corona-Tests sein, wenn es um eine Reisegenehmigung oder Beherbergungserlaubnis geht. Doch ohne Symptome an einen Test zu kommen, ist derzeit im Kreis Unna unmöglich.
  • Diesen Samstag (10. Oktober) will Sebastian Koke (35) den Triathlon-Weltrekord-Halter Jan Frodeno herausfordern und in 7 Stunden, 35 Minuten und 39 Sekunden möglichst weit schwimmen, laufen und radfahren. Unter anderem im Solebad in Werne. (RN+)

Das Wetter:

Am Samstag ist am Morgen der Himmel bedeckt, die Sonne ist nicht zu sehen bei Werten von 8°C. Im Laufe des Mittags kommt es immer mal wieder zu Regenschauern und die Temperaturen erreichen 12°C. Abends gibt es in Werne überwiegend blauen Himmel mit vereinzelten Wolken bei Werten von 7 bis zu 8°C. In der Nacht ist es wolkig und das Thermometer fällt auf 6°C. Mit Böen zwischen 24 und 54 km/h ist zu rechnen.

Am Sonntag ist es morgens vielfach wolkig, gebietsweise kann sich auch die Sonne durchsetzen bei Werten von 7°C. Mittags ist es regnerisch und die Höchstwerte liegen bei 10°C. Abends gibt es in Werne überwiegend blauen Himmel mit vereinzelten Wolken bei Temperaturen von 7 bis 8°C. In der Nacht ist es bedeckt bei Tiefstwerten von 6°C. Mit Böen zwischen 14 und 35 km/h ist zu rechnen.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt