Was Montag in Werne wichtig wird: Warten auf Weihe und randalierende Frau

Werne kompakt

Im Turm der alten Kirche St. Konrad sollte noch im Dezember die neue Kapelle geweiht werden. Das verschiebt sich um rund ein halbes Jahr. Außerdem wichtig in Werne: Wütende Frau randaliert.

Werne

, 30.11.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Einweihung der neuen Kapelle im Turm der abgerissenen Kirche St. Konrad verschiebt sich um rund ein halbes Jahr.

Die Einweihung der neuen Kapelle im Turm der abgerissenen Kirche St. Konrad verschiebt sich um rund ein halbes Jahr. © Andrea Wellerdiek (A)

Das wird am Montag in Werne wichtig:

  • Aus der Einweihungsfeier der Kapelle St. Konrad wird 2020 nichts. Das hat die Pfarrei St. Christophorus nun mitgeteilt. Es bedeutet aber nicht, dass Gläubige ganz auf den neuen Raum verzichten müssen.
  • Eine Frau aus Werne war immer wieder laut und aggressiv. Oft nachts. Zum Beispiel auch auf einem Kinderspielplatz. Ihre Wut bekamen insbesondere die Polizeibeamten vor Ort zu spüren. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

  • Die Marga-Spiegel-Sekundarschule ist als „Schule der Zukunft“ für ihr Schulgartenprojekt ausgezeichnet worden. Dieser Garten glänzt seit Donnerstag mit zwei seltenen Gewächsen. (RN+)
  • Am 18. November hat Werne die Inzidenz von 200 gerissen, diese Woche kratzt die Stadt sogar beinahe an der 300er-Grenze. Doch was bedeutet das eigentlich für die Bewohner?
  • Im Prozess gegen einen psychisch kranken Mann aus Werne fährt der Beschuldigte unwirsch eine Zeugin an. Deren Antwort bringt ihn aber sofort wieder zur Besinnung. (RN+)
  • Schöne Geste der Feuerwehr Werne - sie wünscht allen Bürgern einen schönen 1. Advent. Aber sie garniert die guten Wünsche auch mit einer Warnung.
  • Da steht sie schon recht prominent - und dann wird sie von vielen wahrscheinlich noch nicht mal sonderlich beachtet: Madonna. In Werne. Gleich dreimal. Darum geht‘s diesmal in unserer Video-Kolumne Heidewitzka. (RN+)
  • Tatort wird 50: Der TV-Krimi feiert am Wochenende sein 50-jähriges Jubiläum. Ludger Burmann aus Werne, der selbst für den Tatort vor der Kamera stand, blickt auf seine persönlichen Tops und Flops. (RN+)

Das Wetter:

Nachts klirrend kalt ist es von Sonntag auf Montag. Morgens ist es neblig trüb und die Temperatur liegt bei -4°C. Später ist der Himmel bedeckt, die Sonne ist nicht zu sehen bei Höchsttemperaturen bis zu 2°C. Abends gibt es in Werne Regen und die Temperaturen liegen zwischen 2 und 3 Grad. In der Nacht ist es regnerisch bei Tiefstwerten von 3°C. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 12 und 35 km/h erreichen.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt