Nahe der Lippe vermutet die Stadt Werne bis zu vier Weltkriegsbomben.
Werne und die Lippe waren im zweiten Weltkrieg Ziel von Bombardierungen. Nahe der Lippe vermutet die Stadt Werne bis zu vier Weltkriegsbomben. © Sylvia vom Hofe
Blindgänger an Lippebrücke

Werne: An vier Stellen nahe der Lippe könnten Weltkriegsbomben liegen

Am vergangenen Freitag wurde bei Sanierungsarbeiten an der Lippebrücke eine Weltkriegsbombe gefunden. Die Stadt Werne hat einen Verdacht, wo noch weitere Blindgänger liegen könnten.

Im zweiten Weltkrieg bombardierten die Alliierten das Ruhrgebiet. Beliebte Ziele waren vor allem die kritische Infrastruktur wie beispielsweise Flussübergänge. Auch Werne hat es getroffen.

Stadt Werne geht von bis zu vier Verdachtsfällen aus

Über den Autor
Volontär
Nach fünf Jahren im hessischen Exil mit einem Onlinejournalismus-Bachelor ins heimische NRW zurückgekehrt. Seit 2020 für Lensing Media im Einsatz.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.