Im Video: Abriss der ehemaligen Wiehagenschule in Werne ist in vollem Gang

hzSchulen in Werne

Auf dem Gelände der alten Wiehagenschule in Werne soll ein neues Wohngebiet entstehen. Dafür muss die ehemalige Schule abgerissen werden. Am Freitagmittag ist sie schon fast verschwunden.

Werne

, 31.07.2020, 15:02 Uhr

Es staubt und kracht an der Horster Straße in Werne. Schon bald erinnert hier nichts mehr an die ehemalige Wiehagenschule. Mit dem Wasserschlauch versucht ein Bauarbeiter, den umherfliegenden Staub und Schutt im Zaum zu halten, den die große Schaufel des Baggers umherwirbelt. Gerade wird das Treppenhaus abgerissen. Die alten Aufgänge lassen sich noch erahnen.

Zwei große Bagger reißen am Freitag (31. Juli) die letzten Wände der alten Wiehagenschule in Werne ab. Um 12 Uhr mittags war bereits mehr als die Hälfte des Gebäudes dem Erdboden gleichgemacht.

Alte Schule weicht neuem Wohnkomplex

Kinder sind hier schon lange nicht mehr zur Schule gegangen. Im vergangenen Herbst sind die Lehrer und Schüler der ehemaligen Wiehagenschule in den Neubau an der Stockumer Straße gezogen. Am alten Standort wird Platz gemacht für ein neues Wohngebiet.

Die ehemalige Wiehagenschule in Werne wird abgerissen from Ruhr Nachrichten on Vimeo.

Auf der 3800 Quadratmeter großen Fläche sollen zwei Gebäude mit insgesamt 28 neuen Wohneinheiten entstehen, 14 davon öffentlich gefördert. Das bedeutet geringe Mieten, laut der Wohnbaugenossenschaft (WGB) Lünen etwa 5,50 Euro pro Quadratmeter. Für die andere Hälfte der Wohnungen legt die WGB hingegen einen Quadratmeterpreis von etwa 9 Euro fest. Das „Kastanienquartier“ - so der Name des neuen Wohnkomplexes - soll noch 2021 fertiggestellt werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Abriss der ehemaligen Wiehagenschule in Werne

Auf dem Gelände der alten Wiehagenschule in Werne soll ein neues Wohngebiet entstehen. Dafür muss die ehemalige Schule abgerissen werden. Am Freitagmittag ist sie schon fast verschwunden.
31.07.2020
/
Am Freitagmittag war mehr als die Hälfte des ehemaligen Schulgebäudes in Werne dem Erdboden gleichgemacht. © Anne Schiebener
Am Freitagmittag war mehr als die Hälfte des ehemaligen Schulgebäudes in Werne dem Erdboden gleichgemacht. © Anne Schiebener
Am Freitagmittag war mehr als die Hälfte des ehemaligen Schulgebäudes in Werne dem Erdboden gleichgemacht. © Anne Schiebener
Am Freitagmittag war mehr als die Hälfte des ehemaligen Schulgebäudes in Werne dem Erdboden gleichgemacht. © Anne Schiebener
Am Freitagmittag war mehr als die Hälfte des ehemaligen Schulgebäudes in Werne dem Erdboden gleichgemacht. © Anne Schiebener
Am Freitagmittag war mehr als die Hälfte des ehemaligen Schulgebäudes in Werne dem Erdboden gleichgemacht. © Anne Schiebener
Am Freitagmittag war mehr als die Hälfte des ehemaligen Schulgebäudes in Werne dem Erdboden gleichgemacht. © Anne Schiebener
Am Freitagmittag war mehr als die Hälfte des ehemaligen Schulgebäudes in Werne dem Erdboden gleichgemacht. © Anne Schiebener

Lesen Sie jetzt

Die ersten Vorboten für den Abriss der ehemaligen Wiehagenschule an der Horster Straße sind bereits zu sehen. Die WBG Lünen schafft als Grundstückseigentümerin Platz für neue Wohnungen. Von Felix Püschner

Lesen Sie jetzt