Viele Kisten und emsige Lehrer: So sieht es kurz vor dem Einzug im Neubau der Wiehagenschule aus

Neue Wiehagenschule

Die Wiehagenschule zieht bald in den Neubau an der Stockumer Staße. Lehrer und Hausmeister geben Vollgas, damit alles fertig wird. Die meisten Kisten sind ausgepackt - fehlen nur noch die Kinder.

Werne

, 28.10.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Kisten und emsige Lehrer: So sieht es kurz vor dem Einzug im Neubau der Wiehagenschule aus

In der Wiehagenschule wird ausgepackt: Bis zum 30. Oktober muss alles fertig sein. © Sylva Witzig

Nach Simjü ziehen die Schüler der Wiehagenschule in den lang ersehnten Neubau an der Stockumer Straße. Eine Woche vor dem Einzug der Kinder ist bereits vieles fertig - für die Lehrer, Hausmeister und Handwerker ist aber noch immer allerhand zu erledigen.

Die letzten Kisten werden ausgepackt, die Türschilder fehlen noch, die Elektriker werkeln und die Fensterputzer müssen nach den Bauarbeiten kräftig schrubben. Für das Lehrerkollegium waren die Herbstferien wenig erholsam: Jeden Tag waren fünf bis sieben Lehrkräfte von früh bis spät vor Ort, um den Handwerkern und Hausmeistern beim Umzug unter die Arme zu greifen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Wiehagenschule zieht um: Tische, Stühle und Bücher sind schon da - fehlen nur noch die Kinder

Die Wiehagenschule ist kurz vor dem Ende der Herbstferien beinahe einzugsbereit. Das Kollegium, Handwerker und Hausmeister geben Vollgas, um die letzten Arbeiten vorzunehmen. In den vergangenen Wochen haben sie sehr, sehr viele Kisten gepackt und geschleppt.
25.10.2019
/
Im neuen Lehrerzimmer ist genug Platz für alle 32 Lehrkräfte. In der alten Wiehagenschule mussten sich die Lehrer um zwölf Sitzplätze streiten. Nun gibt es Computerarbeitsplätze und sogar eine kleine Küche. Urlaub hatten die Lehrer in diesen Herbstferien nicht - sie alle mussten anpacken, damit der Neubau Gestalt annimmt. Nach den Ferien wird die Schule eingeweiht.© Sylva Witzig
Die Klassenräume sind bereits fertig eingeräumt. Selbst die Namen der Kinder sind schon an den Fächern angebracht. Die Wiehagenschule hat alle Möbel aus dem alten Gebäude mitgenommen. Trotzdem gibt es Neuheiten in den Klassenräumen - es gibt beispielsweise neue Tafeln. Ein Highlight ist auch die Fußbodenheizung, die auf allen Etagen für warme Füße sorgt. © Sylva Witzig
In der neuen Mensa gibt es eine große Fensterfront. Im Sommer dürfen die Kinder auch draußen essen. 150 Kinder bleiben in der OGS, weitere 50 bleiben bis 14 Uhr. Das Essen wird in der Küche frisch zubereitet. Die Kinder essen in drei Gruppen bestehend aus 80 Personen. In der Mensa gibt es außerdem einen Wasserspender, an dem sich die Kinder bedienen können.© Sylva Witzig
Bei der Besichtigung machten die Kinder große Augen. Sie konnten kaum glauben, dass ihre neue Treppe blau wird. Zu dem Zeitpunkt war der Bodenbelag noch nicht verlegt. Und die neue Treppe kann noch viel mehr: Das Geländer wird mit LED-Lampen beleuchtet. "Das ist ein bisschen wie Weihnachten", findet die Schulleiterin. Sie nennt die Treppe scherzhaft "das blaue Wunder".© Sylva Witzig
Die Kinder können sich auf einen Kunstraum freuen. Auch der ist schon komplett eingerichtet und wartet nur auf die Grundschüler. © Sylva Witzig
"Das ist nur ein Bruchteil der Kartons, die wir von A nach B geschleppt haben", berichtet Schulleiterin Klaudia Funk-Bögershausen. "Es waren schon gefühlt 500 Kartons. Wir haben fast alles aus der alten Schule wiederverwertet. Das Umzugsunternehmen fuhr an fünf Tagen mit fünf bis acht Wagen hin und her. Da hatten wir ordentlich Stoff zum Ein- und Auspacken."© Sylva Witzig
Die Regale im Sekretariat müssen noch gefüllt werden.© Sylva Witzig
Jeweils zwei Klassen teilen sich einen Differenzierungsraum. Dorthin können sich Kinder zurückziehen, um still zu arbeiten oder am Computer zu lernen. Im Moment kann man noch durch eine Glasfront in die Räume hereinschauen. Bis zum Einzug der Kinder werden die Scheiben für mehr Privatsphäre noch foliert. © Sylva Witzig
In der neuen Küche wird jeden Tag frisch für 200 Kinder gekocht. © Sylva Witzig
In den Klassenräumen werden die letzten Tafeln aufgehängt.© Sylva Witzig
Die Kinder bekommen eine eigene Bücherei. Alle Bücher sind schon da - einige müssen jedoch noch einsortiert werden.© Sylva Witzig
In der OGS gibt es nun einen Bewegungsraum, in dem getobt werden kann. © Sylva Witzig
Hinter dieser Tafel verbirgt sich ein Schrank - der ist aber nicht für die Kinder, sonder für die Technik.© Sylva Witzig
Der Stundenplan für die Lehrer ist bereits fertig.© Sylva Witzig
"Make it happen", also "Lass es wahr werden", heißt es in einem Bilderrahmen in der OGS. Schulleiterin Klaudia Funk-Bögershausen ist überglücklich, dass sie beim Neubau der Schule dabei sein durfte. © Sylva Witzig
Noch ist die neue Wiehagenschule eine Baustelle - bis zum 30. Oktober muss alles fertig sein. © Sylva Witzig
Die Handwerker erledigen die letzten Arbeiten in der neuen Wiehagenschule.© Sylva Witzig
Auch die Technik braucht noch einen Feinschliff, bis die Kinder einziehen.© Sylva Witzig
Nach den Bauarbeiten und dem Auspacken der Möbel steht Aufräumen auf dem Plan. © Sylva Witzig
Die Wände bleiben vorerst nackt - die Kinder sollen mitentscheiden, wie ihre Schule aussehen soll. © Sylva Witzig
Noch sind die Schilder für die Räume noch nicht fertig - die Papierzettel werden richtigen Schildern weichen. Auf denen sieht man dann auch die Klassenmaskottchen.© Sylva Witzig
Bagger und Container sind noch auf dem Hof. Durch die großen Fensterfronten auf den Fluren können die Schüler genau beobachten, was vor ihrer Schule passiert. Während der Bauarbeiten kamen viele Familien vorbei und schauten von außen zu. Auch der Spielplatz wurde von den Kindern schon ausgiebig getestet. © Sylva Witzig

Mehr Platz für die Grundschüler

In der neuen Wiehagenschule fällt vor allem eins auf: Es ist viel mehr Platz für die rund 360 Schüler. Für die OGS steht nun eine halbe Etage bereit - früher zwängten sich die 150 Übermittags-Kinder in einen 43 Quadratmeter großen Raum und verteilten sich auf die Klassenräume.

Neubau nach den neusten Standarts

Neu ist auch die Mensa - nun wird das Essen nicht mehr geliefert, sondern frisch gekocht. Eine Fußbodenheizung auf allen Etagen, ein Wasserspender, LED-Beleuchtung, ein Aufzug und eine blaue Treppe gehören ebenfalls zu den Neuheiten in der Wiehagenschule.

Lesen Sie jetzt