Werner Feuerwehr rückte zu drei Bränden aus

Einsätze am Wochenende

Hinter der Freiwilligen Feuerwehr Werne liegt ein ereignisreiches Wochenende: Gleich dreimal mussten die Retter ausrücken - zu einem Küchenbrand, einem Heckenbrand und einem brennenden Haufen Sperrmüll. Auch der Notarzt und der Rettungsdienst waren im Einsatz.

WERNE

02.04.2017, 13:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Werner Feuerwehr rückte zu drei Bränden aus

Den ersten Einsatz fuhren die Helfer am Samstag um 10:48 Uhr in der Stockumer Straße. Der Brand schwelte in einer Küche im ersten Obergeschoß. Im Treppenhaus war Rauch. Alle Anwohner hatten zum Glück das Haus verlassen und waren außer Gefahr.

Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen und so einen Wohnungsbrand verhindern. Wohnung und Treppenhaus wurden mit einem Hochdrucklüfter entraucht. Im Einsatz waren auch ein Notarzt und der Rettungsdienst.

Ein Heckenbrand im Mühlenfeld am Nachmittag führte zum zweiten Einsatz. Anwohner hatten eine Grillkamin angemacht, als Flammen aus dem Kaminzug in die Hecke schlugen. Die Anwohner reagierten schnell und hielten den Brand mit einem Gartenschlauch in Schach, sodass die Feuerwehr beim Nachlöschen leichtes Spiel hatte.

Am Sonntagmorgen gegen 6:20 Uhr erreichte die Feuerwehr dann ein Notruf vom Neutor. Dort brannte unter einer Treppe gelagerter Sperrmüll. Die Ursache ist derzeit noch unklar. Verletzt wurde niemand, ein aufmerksamer Anwohner hatte die anderen Bewohner vor dem Feuer gewarnt.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt