Mann spricht Jungen an - Polizei hat eine erste Spur in dem Fall auf dem Schulhof

hzWiehagen-Turnhalle Werne

Ein älterer Mann soll vor zwei Wochen einen siebenjährigen Jungen nach dem Sport auf dem Hof der Wiehagen-Schule angesprochen haben. Jetzt hat die Polizei eine erste Spur.

Werne

, 05.06.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Junge wollte am Dienstag, 21. Mai 2019, gegen 18 Uhr nach dem Basketball-Training in der Wiehagen-Turnhalle an der Horster Straße nach Hause gehen. Auf dem Schulhof habe ihn ein „sehr alter Mann in einem kleinen, schwarzen Auto angesprochen“. Der Mann wollte ihn demnach in sein Auto lotsen und nach Hause bringen.

Das alles berichtete der Junge wenig später beim Abendessen seinen Eltern. Er habe sich sehr unwohl bei der Ansprache durch den Mann gefühlt, sagte die Mutter gegenüber dieser Redaktion. Nach dem Bericht des Sohnes informierten die Eltern unverzüglich die Polizei.

Polizei hat eine erste Vermutung über den Ablauf

Die hat nun eine erste Vermutung. „Aktueller Stand der Ermittlungen ist, dass sich der ältere Mann nach dem im Anschluss stattfindenden Seniorensport erkundigt haben könnte“, sagt Thomas Röwekamp, Sprecher der Kreispolizei Unna, auf Anfrage der Redaktion.

Jetzt lesen

Wie genau der Dialog gelaufen ist, könne man zurzeit noch nicht sagen, da der Polizei die Identität des Mannes noch nicht bekannt sei. „Wir wollen ihn aber ermitteln und mit ihm sprechen“, sagt Röwekamp. Jedenfalls sei die Situation vor zwei Wochen offenbar nicht „das klassische Ansprechen von Kindern“ gewesen, sagt der Polizeisprecher.

Lesen Sie jetzt