Solebad in Werne

Wilder Western im Solebad Werne: Nicht alle entspannen bei der „Nacht der Sinne“

Wilder Western im Solebad Werne: Das Solebad Werne wurde am Freitagabend mit der Veranstaltung „Nacht der Sinne – Westernstyle“ zum Showplatz des High Noon. Dabei waren jedoch nicht alle entspannt geblieben.
Wilder Western im Solebad: Zu der „Nacht der Sinne“ kamen 300 Gäste ins Solebad Werne. Auch ein Regenschauer sorgte nicht für den Abbruch der Veranstaltung, sondern für eine besondere Atmosphäre. © Solebad Werne

Zum Showplatz des High Noon wurde am Freitagabend (30. Juli) der Solebereich des Solebads in Werne. 300 Gäste erlebten den Wilden Westen mit Sheriff Klaus Wortmann, der durch den Abend führte und Köstlichkeiten aus dem „Strobels im Solebad“. Das Strobels-Team mit Björn Lepke am Grill servierte Spareribs mit Coleslaw und Pastrami-Sandwiches im New Yorker Style. Auch für Cocktails wurde gesorgt.

„Viele Gäste waren schon zur ersten Nacht der Sinne bei uns und freuten sich auf die Fortsetzung der Traditionsveranstaltung im Juli“, erklärte Carsten Langstein, Kaufmännischer Leiter des Solebades. „Da es Ende Juli etwas früher dunkel wurde, kamen beim Schwimmen bis 23 Uhr die Beleuchtung der Bäume, die Farben der Beckenbeleuchtung und der die aufgestellten Feuerfackeln besonders gut rüber“, so Langstein weiter.

Gymnastik und Sauna-Aufgüsse im Solebad Werne

Abwechselnd konnten die Gäste an exklusiven Sole-Gymnastiken und Sauna-Aufgüssen, die von kleinen Beigaben begleitet wurden, teilnehmen. Die themenbezogene Aufgüsse wie zum Beispiel die „Saloon-Runde“ mit einem Whiskey-Aufguss kamen sehr gut an.

Auch ein kurzzeitiger Regenschauer ließ die Veranstaltung nicht ins Wasser fallen. Um kurz nach 21 Uhr wurde das angenehme Wetter durch einen kurzen aber heftigen Schauer unterbrochen. Dennoch genossen viele Gäste, das 33 Grad warme Solewasser von unten und den prickelnden Regenschauer von oben.

Pünktlich zur Entspannungs-Solegymnastik mit Salzanwendung „Der Schatz im Silbersee“ um 21.30 Uhr, war das Sonne-Wolkenspiel perfekt und ließ die Gäste entspannt ins Wochenende schweben.

Nicht alle bleiben entspannt – Streit eskaliert

Entspannt waren jedoch wohl nicht alle: Bei einem Streit, bei dem es offensichtlich um Liebesdrama ging, gerieten zwei der wohl gefürchtetsten Banditen des Wilden Westens auf dem Steg zwischen den Solebeckens aneinander. Es konnte nur eine Lösung um die Gunst der Dame geben, so konnten sich die Gäste auf eine kleine schauspielerische Darbietung freuen, bei dem einer der zwei Revolverhelden bei dem Pistolenduell samt Klamotten ins Wasser viel.

Die Requisiten waren eine Leihgabe der Freilichtbühne Werne.
Die Requisiten waren eine Leihgabe der Freilichtbühne Werne. © Solebad Werne © Solebad Werne

Besonderer Dank gilt laut den Verantwortlichen des Solebads der Freilichtbühne Werne als Kooperationspartner, die mit der Leihgabe von Requisiten das Ambiente eines echten wilden Westens möglich machte.

Die nächste Nacht der Sinne findet am 27. August von 18 bis 23 Uhr statt. Die „Nacht der Sinne“ ist im regulären Eintrittspreis enthalten. Eine Reservierung oder Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.